FILM | WISSEN
Zum 150. Geburtstag: Maria Skłodowska-Curie. Präsentation des Museums und Filmvorführung
16.11.2017, 18:30 Polnisches Institut Wien

Maria Skłodowska-Curie (1867–1934) wurde in Warschau geboren. Sie war zweifellos die berühmteste Wissenschaftlerin des 20. Jahrhunderts, zudem zweifache Nobelpreisträgerin. Anlässlich des 150. Geburtstages der großen polnisch-französischen Wissenschaftlerin präsentieren wir mit einem Vortrag das Maria-Skłodowska-Curie-Museum in Warschau und zeigen den Film „Marie Curie“.

Das im Jahre 1967 eröffnete Museum befindet sich in einem Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert – dem Geburtshaus von Maria Skłodowska-Curie. Die dem Leben und Werk der großen Gelehrten gewidmete Ausstellung präsentiert vor allem persönliche Gerätschaften und Gegenstände, die der Wissenschaftlerin gehörten oder aus ihrer Zeit stammen. Nach der Präsentation des Museums von Małgorzata Ewa Rosen, während der das Publikum Aufnahmen der Stimme von Maria Skłodowska-Curie hören wird, wird der biografische Film „Marie Curie“ von Marie Noëlle (DE/ PL/FR, 2016, 95 Minuten, DF) gezeigt.

Die Regisseurin Marie Noëlle wirft in ihrem Film einen sehr persönlichen Blick auf das bewegte Leben der zweifachen Nobelpreisträgerin (Karolina Gruszka). Sie konzentriert sich auf die Jahre zwischen der Verleihung der beiden Preise, die für Marie Curie von tragischen Ereignissen wie dem Tod ihres Mannes und wissenschaftlichen Mitstreiters Pierre genauso geprägt waren wie von privaten und beruflichen Erfolgen und Niederlagen.

Adresse: Polnisches Institut, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61